Erasmus+-Mobilität: Bildung bewegt - Erwachsenenbildner mobilisieren und Kompetenzen stärken für die regionale und europäische Bildungslandschaft

Mit unseren bisherigen Mobilitätsprojekten haben wir bereits für Bewegung in der regionalen Erwachsenenbildung gesorgt und viel Interesse erregt. Um diesen erreichten Schwung aufzunehmen und Mitarbeitern in der Erwachsenenbildung die Möglichkeit zu geben, sich außerhalb ihres Wirkungsbereiches neue Kompetenzen anzueignen, ihre eigene Bildungsarbeit auch mal kritisch zu betrachten, neue Wege und Möglichkeiten für ihre Bildungsarbeit zu erkennen und auch umzusetzen, haben wir dieses Mobilitätsprojekt aufbauend auf unseren Erfahrungen und den Bedürfnissen potenzieller Teilnehmer konzipiert.

Die Anforderungen an die Erwachsenenbildung steigen stetig und neue Kompetenzen werden von Erwachsenenbildnern abverlangt. Teilnehmer, Institutionen und vor allem ländliche Regionen verlangen nach flexiblen, spezifischen, innovativen und nachhaltigen Bildungsangeboten, die alle Personengruppen einschließen und das bürgerliche Engagement fördern. Zudem nimmt die Nutzung von neuen Informations- und Kommunikationstechnologien zu und der sichere Umgang damit wird zunehmend vorausgesetzt.

Darum ist es das Ziel unseres Projektes, weitere Mitarbeiter, Referenten, Kooperationspartner und Mitgliedsgruppen dabei zu unterstützen, sich weiterzubilden und somit die Qualität ihrer Bildungsarbeit zu verbessern. So werden Möglichkeiten geschaffen, neue interessante und innovative Bildungsangebote zu entwickeln.

WIE KANN MAN TEILNEHMEN?

Wenn Sie an der Teilnahme an einem dieser Workshops interessiert sind, kontaktieren Sie bitte frühestmöglich unsere projektverantwortliche Mitarbeiterin, damit wir entsprechend die Kurse rechtzeitig planen und organisieren können.

Ansprechpartnerin:
Beatrice Bojarra-Schachtzabel
E-Mail: Beatrice.Schachtzabel@leb.de
Tel. 03643 749815